Nach dem Gewinn der Landes- und Verbandsliga konnte sich unsere erste Mannschaft auch in der Oberliga mit einem souveränen 7:1 gegen Pforzheim durchsetzen und darf nun den 3.Titel in Folge feiern.

Bereits Mitte Juni geht es zur Relegation für die 2.Bundesliga erneut an die Platte. Also bitte alle Daumen drücken, dann sehen wir möglicherweise bald Bundesliga Snooker in Offenburg.

Getrübt wurde die Feierstimmung vom Abstieg der zweiten Mannschaft. Dieser konnte am letzten Spieltag durch eine Niederlage gegen Karlsruhe nicht mehr verhindert werden.

Trotzdem schauen wir optimistisch auf die kommende Saison und freuen uns weiterhin über die zahlreichen Erfolge der Snookersüchtigen. Bis dahin wünschen wir allen eine geruhsame Sommerpause!

Wir haben am 6. und 7.Mai ab 11 Uhr für alle Snookerbegeisterten geöffnet - egal ob Anfänger oder Fortgeschritten. Unser Clubheim befindet sich im 1.OG des Vereinsheimes der DJK Offenburg am Sägeteich. Neben kostenlosem Probespielen haben wir kompetente Trainer vor Ort sowie ein Ratespiel, bei dem es ein Queue zu gewinnen gibt. Wir freuen uns auf euch!

Wie bereits im letzten Jahr konnten sich auch 2017 Max und Noah für die Deutsche Jugendmeisterschaften in Bad Wildungen qualifizieren. In der U17 meisterte Noah die Gruppenphase mit zwei Siegen souverän. Im Viertelfinale war dann jedoch überraschenderweise Endstation. Mit 2:3 musste er sich geschlagen geben. Der Traum von einer weiteren Medaille nach 2016 war somit ausgeträumt. Max ereilte nach überstandener Gruppenphase ein ähnliches Schicksal. Er musste sich dem Vorjahressieger der U17 Umut Dikme ebenfalls im Viertelfinale beugen.

Dennoch war es wieder eine wichtige Erfahrung für die Jungs. Und es kommen ja noch weitere Chancen in den nächsten Jahren :-)

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Herren in Villingen-Schwenningen mussten sich die Snookersüchtigen nur Umut Dikme aus Stuttgart beugen. Bereits in der Vorrunde kegelte Umut unseren Max Schindler nach hartem Kampf aus dem Turnier. Im Halbfinale schlug er dann Peter Wagner mit 3-2 und einem 70er Break im Decider, um auch im Finale gegen Florian Werres mit 4-2 die Oberhand zu behalten. Gerade der Blick auf die lange Breakliste von Umut zeigt, dass der Titel dieses Jahr verdient an ihn ging.

Für eine positive Überraschung sorgte auch Noah Kodri, der sich ebenfalls erst im Halbfinale Florian geschlagen geben musste. Somit waren 3 Snookersüchtige im Halbfinale vertreten - eine starke Vorstellung.

Am vergangenen Wochenende konnten unsere Snookersüchtigen gleich zwei Erfolge feiern: durch ein 5:3 gegen Pforzheim sicherte man sich zum ersten Mal in dieser Saison die Tabellenführung der Oberliga. Somit darf sich die 1.Mannschaft nun erstmals berechtigte Hoffnungen auf die Aufstiegsrunde zur 2.Bundesliga machen.

Zudem gelang es Noah Kodri sich den Titel bei der U17 Landesjugendmeisterschaften Baden-Württemberg in Heilbronn zu schnappen. Im Finale setzte er sich mit 3:1 gegen seinen Heilbronner Kumpel Germanos Nestoridis durch und darf sich somit auf die Deutsche Jugendmeisterschaft im April freuen.

Weiter so!