Die Bezirksmeisterschaften Herren fanden dieses Jahr in Karlsruhe statt. Mit dabei waren gleich fünf Snookersüchtige. Max, Roman, Noah und Flo konnten sich in ihren Gruppen durchsetzen und erreichten die KO-Runde. Während Max und Roman sich im Achtel- bzw. Viertelfinale geschlagen geben musste, konnten sich Noah und Flo bis ins Finale spielen und trafen dort im vereinsinternen Duell aufeinander. Letzten Endes setzte sich die größere Erfahrung von Flo durch, der sich den Titel sicherte.

Auffällig war aber vor allem die Durchschlagskraft unserer Youngstars. Sowohl Maxi als auch Noah wussten mit zahlreichen 30er und 40er Breaks ihre Gegner in Schach zu halten. Noah gelang zudem ein klarer 2:0 Sieg gegen den mehrmaligen deutschen Seniorenmeister Frank Schröder.

Einen Tag später wurden zudem die Bezirksmeisterschaften der Senioren in Kehl ausgespielt. Auch dieser Titel ging mit Mikel Eheim an einen Snookersüchtigen. Er konnte sich am Ende verdient mit 3:2 gegen Klaus Friedrich aus Freiburg durchsetzen. Auch sein Namensvetter Michael Till soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, da dieser immerhin das Halbfinale bei seiner ersten Meisterschaft erreichte.

Gratulation an alle Teilnehmer zu einer super Leistung!

18 Teilnehmer fanden sich in Offenburg zum GST Turnier Level Gelb ein. Nach einem langen und snookerreichen Tag konnte sich Peter Wagner im clubinternen Finale gegen Thomas Schindler durchsetzen. Bemerkenswert war sicherlich auch, dass 6 der 8 Viertelfinalteilnehmer Snookersüchtige waren.

Hier die Ergebnisse im Detail:

Viertelfinale
Friedrich Klaus - Benninger HJ 2 - 0 
Schindler Thomas - Aksoy Özyurt 2 - 0 
Wagner Peter - Kodri Noah 2-1 
Till Michael - Schindler Maximilian 0 - 2

Halbfinale
Friedrich Klaus - Schindler Thomas 1 - 2 
Wagner Peter - Schindler Maximilian 2 - 0

Finale
Schindler Thomas - Wagner Peter 0 - 2

Peter Wagner spielt zur Zeit für die Snookersüchtigen bei der deutschen Meisterschaft Herren. Nach einer Auftakt Niederlage erhielt sich Peter heute mit einem knappen 3:2 die Chancen aufs Achtelfinale. Durch einen Sieg im letzten Gruppenspiel konnte er schließlich das Ticket für die Knock-out Runde buchen. Gegen Daniel Schneider aus Dresden musste sich Peter dann jedoch mit 1:3 geschlagen geben.

Trotzdem eine tolle Leistung, Gratulation an den Altmeister!

Nach dem Vorbild des vergangenen Jahres, fand auch in dieser Saison zum Abschluss der Sommerferien eine Trainingswoche mit dem Engländer Robbie James und Kids aus ganz Baden-Württemberg statt. Insgesamt fünf Jungs brachten das grüne Baumwolltuch in Offenburg zum Glühen.

Das Fazit der Teilnehmer: Vier Tage non-stopp Snooker ist anstrengend, aber extrem lehrreich und motivierend. Der Trainer sah das ähnlich, denn es war nicht immer leicht, die impulsiven Talente in Zaum zu halten. Erschöpft und zufrieden zeigte er sich beim abschließenden Blitzturnier am Schlusstag, nicht ohne das Statement bald wiederkommen zu wollen!

Da es im Snooker nicht immer so läuft, sattelten einige Snookersüchtige am vergangenen Wochenende spontan auf Tennis um. Bei einem Jedermann-Turnier in Hamersbach gewann das Team um Mikel, Roalnd und Martin überraschen das B-Finale und sicherte sich somit souverän den Sieger-Pott.

Schon jetzt steht fest, dass im kommenden Jahr wieder gelbe Filzkugeln gedroschen werden sollen!