Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Herren in Villingen-Schwenningen mussten sich die Snookersüchtigen nur Umut Dikme aus Stuttgart beugen. Bereits in der Vorrunde kegelte Umut unseren Max Schindler nach hartem Kampf aus dem Turnier. Im Halbfinale schlug er dann Peter Wagner mit 3-2 und einem 70er Break im Decider, um auch im Finale gegen Florian Werres mit 4-2 die Oberhand zu behalten. Gerade der Blick auf die lange Breakliste von Umut zeigt, dass der Titel dieses Jahr verdient an ihn ging.

Für eine positive Überraschung sorgte auch Noah Kodri, der sich ebenfalls erst im Halbfinale Florian geschlagen geben musste. Somit waren 3 Snookersüchtige im Halbfinale vertreten - eine starke Vorstellung.